Bodega Venta d'Aubert

Bodega Venta d'Aubert zu den Weinen

In dieser Gegend, genauer an der Strasse A231, beim km 28, zwischen Arnes und Valderroberes, liegt auf 580 m ü. Meer die Venta d?Aubert ein Landgut, das nach langem durch ein Schweizer Ehepaar zu neuem Leben erweckt wurde. Mitte der 80er Jahre, war die Venta d?Aubert verwildert, verlassen, und die Ländereien waren neben weni­gen Garnacha-blanco-Weinstöcken mit Olivenbäumen und Haselnusssträuchern bepflanzt. Der bekannte Önologieprofessor José Luis Perez beurteilte das Umfeld der Venta d?Aubert sowohl klimatisch als auch mikrobiologisch als sehr gut, sodass kurzerhand die Haselnuss­stauden gerodet und neue Weinstöcke, entsprechend seinen Empfehlungen gepflanzt wurden. Es war die Geburtsstunde für einen neuen Stern am spanischen Weinhimmel! Heute erstreckt sich die Venta d?Aubert über eine Fläche von 82 ha, wovon 18 ha mit roten und weissen Rebstöcken bepflanzt sind. Qualität über alles ist nach wie vor ihr Ziel, das sie zusammen mit dem deutschen Önologen Stefan Dorst anstreben. Die Benotungen der Venta d?Aubert Weine in der spanischen Weinbibel Penin zeugen von einer konsequenten, zielorientierten Arbeit.


www.ventadaubert.ch
ventadaubert@gmx.net