Costers del Segre (Katalonien)

Costers del Segre (Katalonien) zu den Weinen

Am Fuße der Pyrenäen liegt das spanische Weinanbaugebiet Costers del Segre (Ufer des Segre). Es erstreckt sich nordwestlich von Barcelona und dem Weinanbaugebiet Penedès an den Südhängen der Pyrenäen in der Nähe der Provinzhauptstadt Stadt Lleida (Lerida). Durch diese Stadt fließt auch der namengebende Río Segre, der 40 km weiter im Südwesten in den Ebro mündet. Er ist der längste Nebenfluss des Ebro, der im Bereich seiner Mündung zusammen mit dem Ebro einen großen Stausee bildet, der vermutlich auch einen klimatischen Einfluss hat. Die Rebsorten sind hauptsächlich die landestypischen wie Tempranillo, Macabeo und Parellada, aber auch Rebsorten, die man aus Frankreich kennt, werden angebaut: Chardonnay, Merlot, Pino t Noir oder Cabernet-Sauvignon sind auf dem Vormarsch und erfreu en sich wachsender Beliebtheit. Das Gebiet bedeckt eine Rebfläche von 4.700 ha, die von 37 Bodegas und 630 Winzern bearbeitet wird. Jährlich werden 5,3 Mio. l Wein produziert. Das Gebiet wird unterteilt in sechs Unterzonen: Raimat, Segrià, Pallars Jussà, Artesa, Valls del Riu Corb und Les Garrigues.