Calchaqui Valley

Calchaqui Valley zu den Weinen

Die Valles Calchaquíes ist das höchstgelegene Weinbaugebiete der Welt. Es liegt über 1500 Meter über Mehr. 2500 Hektar kultivierte Weinberge liegen auf einer Strecke von 520km. Rundum eine majestätische Landschaft, geprägt von Jannisbrotbäumen und Kakteen. Dieses Gebiet befindet sich in der Provinz Salta, im äussersten Norden des Landes, am 25° südlichen Breitengrad. Die Weinberge befinden sich ab einer Höhe von 1500 Metern und ziehen sich bis zu 2000 Metern hinauf. Die Berge von Caltasta und Aconquija grenzen diese Täler ein, wo ausser Wein auch Tabak, Gemüse und Oliven angebaut werden. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 18°C. Der Boden, zusammengesetzt aus sandigen Sedimenten, sorgt dafür, dass die Voraussetzung für eine ausgezeichnete Wasserdurchlässigkeit gewährleistet ist, um die schädlichen Salze auszuwaschen. Das Wasser zum Bewässern stammt aus den Flüssen, die die Täler durchqueren, dem Calchaquí und dem Santa Maria, zusätzlich wird Brunnenwasser benutzt.