Chile

Chile zu den Weinen

Chiles atemberaubende landschaftliche Schönheit ist vielfältig: Im Osten thronen die verschneiten Anden, im Westen locken die goldene Strände des Pazifik, im Süden liegt die Antarktis, im Norden die Wüste. Im Zentrum des 5'000 km langen Riesen werden auf einem Streifen von rund 500 km Reben kultiviert. Chile wird gerne als Weinbau-Paradies bezeichnet, weil die Rebberge am Fuss der Anden von den Heimsuchungen der Phylloxera verschont geblieben sind. Angebaut werden vor allem die Sorten Sauvginon blanc, Chardonnay, Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah. Eine Spezialität ist die im 19. Jahrhundert aus Bordeaux importierte Carmenère.