Eigenkelterung Standard

Unsere angenehmen, herrlich bekömmlichen Weine die wir ausschliesslich im Stahltank ausbauen.

 

Sie zeichnen sich durch ihre frische und jugendlichkeit aus. Ideale Weine für Freunde von traditionellen Bündnerweinen.

 

Weine anzeigen

Eigenkelterungen Reserve

Die exklusiven Weine unserer neuen Reserve Linie erhalten ihre hohe Qualität durch folgende Produktionsmerkmale: Kleiner Ertrag in den jeweiligen Einzellagen, lange Kaltstandzeit vor der Gärung, langsame Vergärung mit Naturhefe. Anschliessend werden die Weine in neuen 225 Liter Barrique aus französischer Eiche über 12-15 Monate ausgebaut und nur mit einer minimalen Filtration in die Flasche gefüllt. Nach einer angemessenen Flaschenlagerung dürfen wir die Weine in Ihre Hände übergeben um diese edlen Weine zu geniessen.

 

Weine anzeigen

Eigenkelterungen Weissweinspezialitäten

Weisswein-Spezialitäten der Extraklasse, die sich seit Jahren schweizweit grosser Beliebtheit erfreuen. Bis auf den «Completer Malans» werden sämtliche Weine im Stahltank ausgebaut. Dabei achten wir im Speziellen darauf, die natürlichen Aromen der einzelnen Rebsorten zu erhalten.

 

Weine anzeigen

Eigenkelterungen Modern

Unsere modernen Weine gedeihen in der neuen Molinära in Trimmis. Dort haben wir 1999 acht verschiedene Rebsorten wie Cabernet Dorsa, Cabernet Cubin, Cabernet Dorio, Merlot, Zweigelt, Gamaret, Diolinoir und Regent angepflanzt. Aus diesem Rebberg entsteht unser Topwein, der Molina.

 

Ebenso der sehr beliebte Tremune und unser jüngstes Kind der Tria Canor. Versuchen Sie einmal einen etwas anderen Bündner.

 

Weine Anzeigen

Bischöfliche Domaine

Bis ins Jahr 1999 pflegte das Bistum Chur die Kelterung ihrer Weine in den eigenen Kellern direkt neben dem Bischöflichen Schloss in Chur.

 

Wirtschaftliche Überlegungen und auch die Notwendigkeit, seine Weine auf die künftigen Anforderungen des Marktes vorzubereiten, brachten Bischof Amédée Grab dazu, seine Weindomäne zu verpachten. So werden die Bischöflichen Reblagen seit 1999 durch das Weinhaus Cottinelli in Malans gepflegt.

 

Heute umfasst die Bischöfliche Domaine Chur eine Rebfläche von nahezu 12 Hektaren, zum grössten Teil bepflanzt mit Riesling-Sylvaner sowie Pinot Noir Reben.

 

Die Wein-Kollektion Amedeo wurde Bischof Amédée Grab gewidmet, der von 1998-2007 als Bischof von Chur amtete. Die Namensgebung soll Symbol sein für eine strategische Neuausrichtung der Bischöflichen Domaine Chur.

 

Weine Anzeigen