Fattoria Le Casalte

Fattoria Le Casalte zu den Weinen

Das Weingut besteht seit 1975 und gehört heute Chiara Barioffi. Die 8 Hektar Rebfläche des Guts sind mit Sangiovese, Cannaiolo und Mammolo bestockt. Die Liebe zu einem Pferd, bracht den Stadtmensch Chiara Barioffi dazu, zurück auf das montepulcianer Weingut ihrer Eltern zu ziehen. Heute, ein Önologe-Studium später, werden ihre Weine von ihren Mitbewerbern, neidlos als die Besten des Montepulciano anerkannt.Die mittlerweile 13 ha umfassenden, mehrheitlich mit Prugnolo Gentile, dem in Montepulciano beheimateten Sangiovese-Klon, bepflanzten Rebberge liegen im südlichsten Teil des Anbaugebiets, auf einer Höhe zwischen 380 und 430 Meter über Meer. Diese Ausrichtung ist frost- und nebelsicher, was für Montepulciano ungewöhnlich ist, wo häufig die gefürchteten Spätfröste auftreten. Dank dieser besonders günstigen Lage, weist der Casalte-Nobile Jahr für Jahr eine erstaunliche qualitative Konstante auf. 1995, im zarten Alter von gerade mal 22 Jahren, übernahm Tochter Chiara die Führung von Le Casalte. Mit viel Durchsetzungskraft und hohen Perfektionsansprüchen hat die zierliche, aber dynamische junge Frau zielstrebig den väterlichen Betrieb kontinuierlich modernisiert, ohne jedoch die Typizität der Weine und des Terroirs aufzugeben. Unbeirrt und ohne auf die gerade vorherrschenden Modeströmungen oder die Meinung der tonangebenden Weinjournalisten Italiens zu achten, verfolgte sie ihren eigenen Weg. Heute können sich die Gewächse von Le Casalte mit den ganz Grossen der Toskana messen!